Notruf: 122

Pöchlarn: Vermutlicher PKW-Brand stellte sich als Unfall mit mehreren Verletzten dar!

Alarmierter Fahrzeugbrand stellte sich als PKW-Bergung dar nach Verkehrsunfall mit mehreren verletzte Personen!

  • Alarmierungsart: Pager, Sirene
  • Einsatzort: Pöchlarn - Autobahn A1 Richt. Salzburg km96,5
  • Datum: 2017-02-18
  • Einsatz Beginn: 19:50
  • Einsatz Ende: 21:00
  • Einsatzleiter: HBI Albrecht Franz
  • Mannschaft: 22
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, RLFA 2000, ZW-RLF-T, WLF-K
  • Einsatzkraefte: Rettung Rotes Kreuz Melk, Notarzt Rotes Kreuz Melk, Notarzt Ybbs/Persenbeug, Autobahnpolizei Melk, ASFINAG Ybbs/Donau

    Am Samstag Abend den 18.02.2017 wurde die Feuerwehr Pöchlarn um 19:50 mittels Sirene und Pager zu einen PKW-Brand
    auf die Autobahn A1 Richtungsfahrbahn Salzburg bei km96,5 alarmiert. Da der größte Teil unserer Feuerwehrmitglieder
    sich im Feuerwehrhaus aufhielten da gerade unser jährlicher Hausball stattfand , konnten wir in kürzester Zeit ausrücken.
    Als wir am Einsatzort Eintrafen konnte festgestellt werden, dass es sich um keinen Brand handelte sondern um einen
    Verkehrsunfall. Ein PKW-Lenker ist mit seinen vollbesetzten Fahrzeug aus derzeit ungeklärten Gründen rechts von der
    Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitschiene geprallt. Dabei drehte sich das Fahrzeug und blieb auf der Seite liegen.
    Mehrere Rettungs- und Notarztmannschaften, Polizei und Asfinag waren schon an der Unfallstelle eingetroffen. Zum Glück
    waren alle Personen schon aus dm Fahrzeug und wurden erstversorgt. Alle Insassen wurden mit Verletzungen unbestimmten
    Grades ins Krankenhaus Amstetten eingeliefert. Unsere Aufgabe war es den PKW wieder auf seine vier Reifen zu stellen und
    mit unserem WLF-K auf einen sicheren Abstellplatz abzustellen. Nach rund einer Stunde Konten wir wieder einrücken und
    unsere Ballnacht geniessen.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
     

    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    twitter

    FF Pöchlarn @ Twitter