Notruf: 122

Pöchlarn: Motorradbrand nach Frontalzusammenstoss!

Der Motorradlenker wurde schwer verletzt.

  • Alarmierungsart: Pager, Sirene
  • Einsatzort: Pöchlarn - Bundesstrasse 1 km102,6
  • Datum: 2017-08-02
  • Einsatz Beginn: 06:40
  • Einsatz Ende: 07:45
  • Einsatzleiter: OBI Albrecht Gerhard
  • Mannschaft: 10
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, WLF-K
  • Einsatzkraefte: Feuerwehr Ornding, Rettung Samariterbund Pöchlarn-Neuda, Rettung Rotes Kreuz Melk, Notarzt Rotes Kreuz Melk, Polizei Pöchlarn

    Heute Mittwoch den 02.08.2017 wurde die Feuerwehr Pöchlarn gemeinsam mit der Feuerwehr Ornding mittels Sirene und Personenrufempfänger um 06:40 Uhr zu einen Fahrzeugbrand auf der Bundesstrasse 1 km 102,6 alarmiert.
    Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Motorrad nach einen Frontalzusammenstoss mit einem PKW in Vollbrand. Der Motorradlenker wurde bereits vom angetroffenen Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt. Das Motorrad konnte mittels der HD-Schnellangriffseinrichtung des HLFA 3 binnen kürzester Zeit gelöscht werden.
    Der Lenker des PKW wurde mit leichten Verletzungen vom Roten Kreuz Melk ins Krankenhaus Melk gebracht. Mit dem Samariterbund Pöchlarn-Neuda und Notarzt Rotes Kreuz Melk wurde der schwerverletzte Motorradlenker ins Krankenhaus Amstetten gebracht.
    Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei Pöchlarn konnten das ausgebrannte Motorrad und der stark beschädigte PKW mittels Kran des WLF-K geborgen werden.
    Nach rund einer Stunde rückten die Kräfte der Feuerwehr Pöchlarn wieder ins Zeughaus ein.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
     

    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    twitter

    FF Pöchlarn @ Twitter