Notruf: 122

Pöchlarn: Wasserrettung auf der Donau - Katamaran droht zu sinken!

Ein Unfall mit einem Katamaran hat auf der Donau bei Marbach/Donau glimpflich geendet.

  • Alarmierungsart: Pager, Sirene
  • Einsatzort: Donau - Höhe Marbach/Donau
  • Datum: 2017-05-06
  • Einsatz Beginn: 13:45
  • Einsatz Ende: 14:20
  • Einsatzleiter: Feuerwehr Marbach/Donau
  • Mannschaft: 24
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, KLF-S, MTF-A, A-Boot
  • Einsatzkraefte: Rettung Samariterbund Persenbeug, Notarzt Ybbs/Persenbeug, Notarzthubschrauber Christophorus 15, Polizei Pöchlarn, Schifffahrtspolizei
  • Zusätzliche Einsatzkräfte: Feuerwehr Sarling, Feuerwehr Marbach/Donau

    Am 06.05.2017 wurde die Feuerwehr Pöchlarn sowie Feuerwehr Sarling und Feuerwehr Marbach/Donau um
    13:45 mittels Sirene und Pager zu einer Wasserrettung auf die Donau alarmiert. Mit dem Einsatzstichwort
    "Boot droht zu sinken“ fuhren die Feuerwehrmitglieder zu Ihren A-Booten und rückten Richtung Einsatzort aus.
    Ein Katamaran ist aus derzeit ungeklärten Gründen gekentert. Der Bootsführer schrie um Hilfe. Fußgänger hörten diese Rufe und alarmierten die Einsatzkräfte. Da man aber nicht wusste, wieviele Personen auf dem Katamaran wären und ob es verletzte Personen, gab wurden auch die Rettungsmitteln RTW ASB Persenbeug, NEF Ybbs/Persenbeug, C15 und Wasserrettung Ybbs zu diesen Einsatz alarmiert. Als die A-Boote der Feuerwehr eintrafen, konnte sehr schnell Entwarnung gegeben werden. Den der Katamaran wurde mittels Hilfe der Mitarbeiter der Rollfähre Marbach wieder umgedreht und der Schiffsführer aus der Donau gerettet werden. Somit konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 05
    • 06
     

    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    twitter

    FF Pöchlarn @ Twitter