Notruf: 122

Wohnungsbrand in Pöchlarn

7 Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung

  • Alarmierungsart: Pager, Sirene
  • Einsatzort: Pöchlarn - Scheibbserstraße
  • Datum: 24.02.2019
  • Einsatz Beginn: 03:45
  • Einsatz Ende: 05:09
  • Einsatzleiter: OBI G. Albrecht
  • Mannschaft: 18 Mann + 17 Mann
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, ZW-RLF-T, DLK23-12
  • Einsatzkraefte: Feuerwehr Ornding, Rettung Samariterbund Pöchlarn-Neuda, Rettung Rotes Kreuz Melk, Rettung Rotes Kreuz Ybbs/Donau, Polizei Pöchlarn

    Um 03:45 Uhr, am Sonntag den 24.02.2019, heulten in Pöchlarn die Sirenen. ‚B2 Wohnungsbrand in Pöchlarn‘ lautete die Alarmierung.
    Zügig rückte der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Pöchlarn zur Brandbekämpfung aus.
    Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Brand im Badezimmer bereits durch die Wohnungseigentümer gelöscht. Es kam jedoch zu einer enormen Rauchentwicklung, wodurch 7 Personen, darunter ein Kleinkind, mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Mittels Wärmebildkamera wurde die Brandstelle kontrolliert und das Gebäude mit Hilfe des Überdruckbelüfters vom Rauch befreit.
    Zwei Feuerwehren standen mit insgesamt 35 Mann rund 1,5 Stunden im Einsatz.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok