Notruf: 122

Wochenrückblick KW 7 – 2022

Wochenrückblick KW 7 – 2022

  • Alarmierungsart: Pager, Sirene
  • Einsatzort: A1 Westautobahn, Pöchlarn
  • Datum: 14.02. - 17.02.2022
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, WLF-K, DLK23-12, KLF-S, MTF-A
  • Zusätzliche Einsatzkräfte: Rettung, Polizei, Asfinag

    In dieser Woche wurde die FF Pöchlarn zu 5 Einsätzen alarmiert.

    Am Dienstag, den 14.02.2022 um 22:23 Uhr wurden wir zu einer Fahrzeugbergung. Rasch rückten die Einsatzkräfte zur Unfallstelle auf der Bundesstraße 1, Nähe Kreisverkehrs, aus. Ein Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen hatte sich ereignet. Ein Unfallwagen stand mittig auf den Fahrbahnen, der zweite beteiligte PKW wurde durch den Zusammenstoß in den Straßengrabe geschleudert. Mittels Seilwinde wurde der abseits stehende PKW aus dem Graben gezogen und mittels Kran des Wechselladefahrzeugs verladen. Beide Fahrzeuge wurden vom Unfallort geborgen und von der Unfallstelle verbracht. Nach rund 1,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder ins Zeughaus einrücken. Im Einsatz standen 13 Mann mit HLF-3, WLF-K, MTF.

    Am darauffolgenden Tag, den 15.02.2022, ereignete sich auf der Westautobahn Richtungsfahrbahn Salzburg erneut ein Verkehrsunfall. Ein PKW touchierte frontal die Mittelleitwand. Entgegen der Alarmierung wurde zum Glück keine Person eingeklemmt. Der Unfallwagen wurde zum nächstgelegenen Parkplatz geschleppt. Im Einsatz standen für etwa 1 Stunde 15 Mann mit KDO, HLF-3, WLF-K, KLF. Weiters waren noch die Polizei, das RK Ybbs/Donau sowie die Asfinag vor Ort.

    Eine Brandmeldeanlage verhinderte am 16.02.2022 einen schlimmen Brand in einem Pöchlarner Betrieb. Ein Stapler geriet in Brand und musste seitens der Feuerwehr gelöscht werden. Im Einsatz stand der Löschzug mit, HLF-3, DLK und KLF und 10 Mann für ca. 1 Stunde.

    Am Donnerstag, den 17.02.2022, wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöchlarn gleich zu 2 Einsätzen alarmiert. Um 07:10 heulten in Pöchlarn die Sirenen, um den Brandeinsatz auf der A1 Richtung Salzburg zu alarmieren. Am Einsatzort angelangt wurde festgestellt, dass es sich hier um einen Motorschaden und keinen Brand handelte und ein Einsatz der Feuerwehr nicht erforderlich war. Gegen 10:00 Uhr erfolgte die nächste Alarmierung – Türöffnung nach einem Notfall in einer Wohnung. Auch hier war die Hilfeleistung der Feuerwehr nicht notwendig. Der Rettungsdienst konnte eigenständig in die Wohnung kommen.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 05
    • 06
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok