Notruf: 122

Verkehrschaos nach Verkehrsunfall

Auffahrunfall auf der A1 Westautobahn

  • Alarmierungsart: Pager, Sirene
  • Einsatzort: A1 Westautobahn
  • Datum: 26.08.2018
  • Einsatz Beginn: 09:00 Uhr
  • Einsatz Ende: 11:15 Uhr
  • Einsatzleiter: OBI G. Albrecht
  • Mannschaft: 15 Mann
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, ZW-RLF-T, WLF-K
  • Einsatzkraefte: Feuerwehr Ybbs/Donau, Rettung Rotes Kreuz Ybbs/Donau, Notarzt Ybbs/Persenbeug, Autobahnpolizei Melk, ASFINAG Ybbs/Donau

    Am Sonntag den 26.08.2018 konnten die Kameraden der Feuerwehr Pöchlarn nicht gemütlich ausschlafen. Um 09:00 Uhr heulten im gesamten Stadtgebiet die Sirenen, die Alarmierung lautete T2 Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der A1. Binnen kürzester Zeit rückte der technische Zug der Freiwilligen Feuerwehr Pöchlarn zur Menschenrettung aus.

    Die ersteintreffenden Fahrzeuge konnten jedoch rasch Entwarnung geben. Die beim Verkehrsunfall verletzten Personen waren nicht im Fahrzeug eingeklemmt, somit beschränkte sich die Tätigkeit der Feuerwehr auf die Fahrzeugbergung und auf das binden der ausgelaufenen Betriebsmittel. Da sich der Einsatz eigentlich im Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Ybbs befand wurden die Ybbser Kameraden zur Unterstützung nachalarmiert. Gemeinsam wurde der Einsatz in gewohnt guter Zusammenarbeit abgearbeitet.

    Obwohl bei den Bergearbeiten permanent 2 Fahrstreifen für den Verkehr frei blieben bildete sich ein Kilometerlanger Rückstau. Leider gestaltete sich auch bei diesem Einsatz die Fahrt durch die Rettungsgasse äußerst schwierig, da eine Unzahl an Verkehrsteilnehmern keine Rücksicht auf die Einsatzfahrzeuge nahm.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok