Notruf: 122

Drei Verkehrsunfälle auf der A1

Pöchlarner Florianis auf der Autobahn gefordert

  • Alarmierungsart: Pager
  • Einsatzort: Westautobahn
  • Datum: 08.09.2018 + 10.09.2018
  • Einsatz Beginn: siehe Bericht
  • Einsatz Ende: siehe Bericht
  • Einsatzleiter: 2x OBI G. Albrecht
  • Mannschaft: 14 Mann
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, ZW-RLF-T, WLF-K
  • Einsatzkraefte: Rettung Samariterbund Pöchlarn-Neuda, Rettung Rotes Kreuz Melk, Autobahnpolizei Melk, ASFINAG Ybbs/Donau

    Verkehrsunfall 01:

    Am Samstag den 08.09.2018 um 06:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöchlarn zu einem Verkehrsunfall auf der A1 Westautobahn Fahrtrichtung Wien gerufen.

    Ein PKW fuhr auf einen Sattelzug auf. Beim Aufprall wurde der PKW schwer beschädigt. Der Lenker wurde vom ebenfalls anwesenden Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Aufgabe der Pöchlarner Wehr war die Bergung des verunfallten PKW. Während der Bergungsarbeiten mussten der Pannenstreifen und die erste Fahrspur gesperrt werden. Nach rund einer Stunde war der Einsatz abgearbeitet.


    Verkehrsunfall 02:

    Am Montag den 10.09.2018 um 03:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöchlarn erneut zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn gerufen. Diesmal in Fahrtrichtung Salzburg. Wie zwei Tage zuvor fuhr kollidierte ein PKW mit einem LKW. Bei der Wucht des Aufpralls wurde die Beifahrertüre des PKW aus der Verankerung gerissen und blieb im LKW stecken. Bei diesem Unfall wurden zwei Personen unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt und in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

    Aufgabe der Feuerwehr war zu einem die Bergung des verunfallten PKW mittels WLF-K. Zum anderen wurde der LKW wieder Fahrbereit gemacht. Hierzu wurde die im LKW steckende Türe entfernt. Weiters musste unter Zuhilfenahme der elektrischen Säbelsäge die verformte Seitenverkleidung des LKW entfernt werden.

    Nach rund 1,5 Stunden war auch dieser Einsatz abgearbeitet.


    Verkehrsunfall 03:

    Während der Bergearbeiten des Verkehrsunfall 02 gab es eine kurze Schrecksekunde für die ausgerückte Einsatzmannschaft. Ein PKW-Lenker krachte in die seitens Polizei errichtete Absicherung der Einsatzstelle. Glücklicherweise wurde niemand bei diesem Folgeunfall verletzt. Da die Beschädigung am Fahrzeug nur gering ausfiel, beschränkte sich die Aufgabe der Feuerwehr auf die Bergung der zerstörten Sicherungsblitzer.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok