Notruf: 122

Einsatzintensiver Jahresschluss

Einsatzberichte der KW51 bis 52/2018

  • Alarmierungsart: Pager, Sirene
  • Einsatzort: diverse
  • Datum: KW51 - KW52/2018
  • Einsatz Beginn: siehe unten
  • Einsatz Ende: siehe unten
  • Einsatzleiter: diverse
  • Mannschaft: viele
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, ZW-RLF-T, WLF-K, DLK23-12, KLF-S
  • Einsatzkraefte: Feuerwehr Erlauf, Feuerwehr Krummnussbaum, Rettung Samariterbund Pöchlarn-Neuda, Polizei Pöchlarn, Autobahnpolizei Melk, ASFINAG Ybbs/Donau
  • Zusätzliche Einsatzkräfte: Feuerwehr Golling

    Die ruhige und besinnliche Zeit zu Weihnachten und vor dem Jahreswechsel fiel für die Pöchlarner Feuerwehrfrauen und Männer intensiv aus. So galt es eine Vielzahl an Einsätzen in den beiden letzten Wochen des Jahres abzuarbeiten. Im Detail mussten in der Kalenderwoche 51 und 52 des abgelaufenen Jahres folgende Einsätze abgearbeitet werden:

    Einsatz 01 – Technische Hilfeleistung für die Gemeinde

    Am 17.12.20.18, von 10:00 bis 10:30 Uhr wurde die Drehleiter Pölchlarn im Rahmen einer „Technischen Hilfeleistung“ durch die Gemeinde angefordert.


    Einsatz 02 – Brandalarm in Speditionsbetrieb

    Am 18.12.2018 wurden die Löschmannschaften der Freiwilligen Feuerwehr Pöchlarn zu einem Brandalarm in einem Speditionsunternehmen gerufen. Bereits nach kurzer Zeit konnte der ausgerückte Löschzug Entwarnung geben. Es handelte sich lediglich um einen Fehlalarm. Einsatzdauer: 14:15 bis 14:50 Uhr


    Einsatz 03 – Schwerer Verkehrsunfall in Zelking

    Am 21.12.2018 ereignete sich um ca. 09:00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall im Gemeindegebiet Zelking. Bei diesem Unfall kollidierten ein LKW und ein PKW. Eine Person wurde hierbei im PKW eingeklemmt. Die Feuerwehren Zelking, Mannersdorf und Matzleinsdorf fürhten die Menschenrettung durch. Im Anschluss wurde das Wechselladefahrzeug der Feuerwehr Pöchlarn zur Bergung des PKW angefordert. Einsatzende für die Pöchlarner Kameraden war 11:00 Uhr.


    Einsatz 04 – Fahrzeugbergung in Pöchlarn

    Kurz nach dem Einsatz in Zelking, gegen 12:15 Uhr wurde der technische Zug der Feuerwehr Pöchlarn erneut zu einem Einsatz gerufen. Ein Kleintransporter behinderte nach einem Defekt den Straßenverkehr. Aufgabe der Pöchlarner Florianis war das freimachen der Verkehrsfläche.


    Einsatz 05 – Kellerbrand in Krummnußbaum

    Ebenfalls am 21.12.2018 heulten gegen 13:15 Uhr in Pöchlarn und Umgebung die Sirenen. In Krummnußbaum ereignete sich ein Kellerbrand. Dieser stellte sich jedoch zum Glück nur als Kleinbrand heraus, welcher rasch unter Kontrolle gebracht wurde. Neben dem Pöchlarner Löschzug waren folgende Wehren im Einsatz:
    - Erlauf
    - Golling / Erlauf
    - Krummnußbaum


    Einsatz 06 – Auffahrunfall auf der A1 Westautobahn

    Am 22.12.2018 um 01:40 Uhr wurde der technische Zug der Feuerwehr Pöchlarn zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf die A1 Westautobahn gerufen. Zwei Fahrzeuge waren nach einem Auffahrunfall nicht mehr Fahrbereit und mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Zum Glück wurde niemand bei diesem Unfall verletzt. Um ca. 03:00 Uhr war der Einsatz abgearbeitet.


    Einsatz 07 – Erneuter Auffahrunfall auf der A1 Westautobahn

    Ebenfalls am 22.12.2018 um 17:45 Uhr wurde die Feuerwehr Pöchlarn erneut auf die A1 Westautobahn gerufen. Kurz vor der Autobahnabfahrt Melk ereignete sich ein Auffahrunfall mit 2 PKW. Ein PKW wurde provisorisch von den Florianis fahrbereit gemacht, dieser konnte somit selbstständig die Autobahn verlassen. Der zweite beteiligte PKW wurde mittels Seilwinde des WLF-K auf das Bergeplateau gezogen und anschließen auf einem Abstellplatz verbracht. Auch bei diesem Unfall kam zum Glück niemand zu Schaden. Um ca. 19:15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft aller Fahrzeuge gemeldet werden.


    Einsatz 08 – Technische Hilfeleistung in Ornding

    Am 23.12.2018 wurde gegen 13:15 Uhr das HLF3 der Feuerwehr Pöchlarn nach Ornding gerufen. Die Feuerwehr unterstützte ein Bauunternehmen bei der Reinigung der Betriebszufahrt. Dies erfolgte unter Zuhilfenahme der Straßenwaschanlage des „Tank – Pöchlarn“.


    Einsatz 09 – Verkehrsunfall auf der A1

    Am 28.12.2018 um 15:55 Uhr wurde die Feuerwehr Pöchlarn zu einer Fahrzeugbergung auf die A1 Westautobahn gerufen. Ein Fahrzeug musste nach einem Verkehrsunfall geborgen werden. Eine Person wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt.


    Einsatz 10 – Küchenbrand in Golling / Erlauf

    Noch während der Bergungsarbeiten auf der A1 Westautobahn wurde die Feuerwehr Pöchlarn mit den Feuerwehren Krummnußbaum und Golling zu einem Küchenbrand nach Golling gerufen. Da sich die Reservemannschaft des ersten Einsatzes im Feuerwehrhaus befand konnte das noch in Reserve stehende Rüstlöschfahrzeug und die Drehleiter unverzüglich zum Einsatz nach Golling ausrücken. Ebenfalls wurde das HLF3 Pöchlarn vom Autobahneinsatz abgezogen und machte sich am Weg zum Brandeinsatz. Der Küchenbrand stellte sich zum Glück nur als Kleinbrand heraus. Nach bereits einer halben Stunde war der Einsatz der Kräfte aus Pöchlarn nicht mehr erforderlich. Um 16:50 Uhr konnte somit die volle Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.


    Neben den Einsätzen wurden in diesem Zeitraum eine Vielzahl an Administrativen- und an Wartungstätigkeiten durchgeführt. Alles Ehrenamtlich und in der Freizeit der Kameraden.

    Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Pöchlarn möchte sich für die erbrachte Leistung nicht nur in diesem Zeitraum sondern über das ganze Jahr bedanken. Ein weiterer Dank gilt den Familien und Arbeitgebern der Feuerwehrkameraden welche den Einsatz überhaupt erst ermöglichen.

    Abschließend wünschen wir allen Pöchlarnerinnen und Pöchlarnern sowie allen Bürgern der Kleinregion Nibelungengau einen „Guten Rutsch“ und ein erfolgreiches Jahr 2019.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok