Notruf: 122

mehrere Einsätze für die Pöchlarner Florianis

Einsatzberichte KW 26/27 2019

  • Alarmierungsart: Pager
  • Einsatzort: diverse
  • Datum: KW26/27 2019
  • Einsatz Beginn: siehe unten
  • Einsatz Ende: siehe unten
  • Einsatzleiter: OBI G. Albrecht
  • Mannschaft: gesamt: 33 Mann
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, ZW-RLF-T, WLF-K
  • Einsatzkraefte: Rettung Samariterbund Pöchlarn-Neuda, Notarzt Melk, Polizei Pöchlarn, Autobahnpolizei Melk

    Zu beginn der Sommerferien waren auch die Florianis der Freiwilligen Feuerwehr Pöchlarn tatkräftig im Einsatz. Binnen weniger Tage wurden die Einsatzkräfte oftmals alarmiert.

    Einsatz 01 – Fahrzeugbergung auf der A1 Westautobahn
    Am 30.06.2019 ereignete sich gegen 15:50 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A1 Westautobahn Richtungsfahrbahn Salzburg.
    Ein PKW prallte auf Grund einer kurzen Unachtsamkeit kurz vor der Abfahrt Ybbs/Donau gegen die Mittelleitwand. Daraufhin kam das Fahrzeug zwischen dem ersten und zweiten Fahrstreifen zum Stillstand. Mittels Kran des WLF-Ks wurde der PKW geborgen und sicher abgestellt.
    Personen kamen bei diesem Unfall zum Glück keine zu Schaden.

    Einsatz 02 – Türöffnung in einer Wohnhausanlage
    Am 03.07.2019 um 10:30 Uhr wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Pöchlarn zu einer Türöffnung in einer Wohnhausanlage gerufen. Eine verunfallte Person wurde in der Wohnung vermutet.
    Die Einsatzkräfte konnten rasch mittel Hilfe einer Leiter in die Wohnung im 1. Obergeschoß gelangen. Die verletzte Person wurde gleich gefunden und konnte schnellstmöglich von den Rettungskräften versorgt werden. In weiterer Folge unterstützen die Einsatzkräfte der Feuerwehr noch die Rettungskräfte beim Transport der verunfallten Person zum Rettungsauto.
    Nach rund 30 Minuten war der Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Pöchlarn erledigt.

    Einsatz 03 – LKW-Bergung im Kreuzungsbereich
    Nur etwa eine Stunde nach der Rückkehr des vorhergehenden Einsatzes wurden die Florianis erneut alarmiert. Der Alarmierungstext lautete ‚T1-LKW-Bergung, keine verletzten Personen‘.
    Ein LKW kam auf Grund eines Getriebeschadens im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 1 zum Stillstand. Der Sattelzug wurde mit Hilfe des HLF3s aus dem Gefahrenbereich geschleppt und sicher abgestellt.
    Nach rund 30 Minuten konnten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok