Notruf: 122

Schwerer Verkehrsunfall auf der Westautobahn

Fahrzeugüberschlag / Auffahrunfall als Folgeunfall

  • Alarmierungsart: Pager
  • Einsatzort: A1 Westautobahn - Rifa. Wien
  • Datum: 27.03.2021
  • Einsatz Beginn: 07:28
  • Einsatz Ende: 09:52
  • Einsatzleiter: HBI F. Albrecht
  • Mannschaft: 18 Mann
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, ZW-RLF-T, WLF-K
  • Einsatzkraefte: Autobahnpolizei Melk, ASFINAG Ybbs/Donau
  • Zusätzliche Einsatzkräfte: Notarzt, Rettung

    Am Samstagmorgen, den 27.03.2021, ereignete sich auf der Westautobahn ein schwerer Verkehrsunfall. Ein PKW kam aus uns unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitschiene und stürzte über eine Böschung. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte lag der Unfallwagen am Dach im, an die Autobahn angrenzenden, Graben. Nach polizeilicher Freigabe wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde aus dem Graben gezogen und anschließend mit Hilfe des Krans verladen.
    Während der Bergungsarbeiten ereignete sich auf der Überholspur ein Auffahrunfall zweier PKWs. Rasch wurde ein Teil der Feuerwehrmannschaft zum zweiten Unfallort verlagert. Bei einem PKW wurden lose Fahrzeugteile im Frontbereich mit Draht provisorisch aufgebunden und in Folge von der Autobahn geschleppt. Mittels Ölbindemittel wurden ausgeflossene Betriebsmittel gebunden. Der andere Unfallwagen konnte die Fahrt eigenständig fortsetzen.
    Gesamt wurden drei verletzte Personen in ein Krankenhaus gebracht.
    18 Einsatzkräfte standen mit 4 Fahrzeugen rund 2,5 Stunden im Einsatz.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok