Notruf: 122

Menschenrettung nach schwerem Verkehrsunfall

schwerverletzte Personen im PKW eingeklemmt

  • Alarmierungsart: Pager, Sirene
  • Einsatzort: A1 Westautobahn - Rifa. Wien
  • Datum: 05.05.2021
  • Einsatz Beginn: 14:00
  • Einsatz Ende: 15:51
  • Einsatzleiter: OBI G. Albrecht
  • Mannschaft: 15 Mann
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, ZW-RLF-T, WLF-K
  • Einsatzkraefte: ASFINAG Ybbs/Donau
  • Zusätzliche Einsatzkräfte: Notarzt, Rettung

    Am Mittwoch, den 05.05.2021, alarmierte die Bezirksalarmzentrale Melk die Freiwillige Feuerwehr Pöchlarn zu einer Menschenrettung auf die Westautobahn Richtung Wien.
    Ein PKW touchierte mit dem Heck eines LKWs. Durch den Zusammenprall erlitt die Beifahrerin starke Verletzungen und wurde im Unfallwagen eingeklemmt. Mittels hydraulischem Rettungsgerät wurde die Schwerverletzte in Absprache mit dem Notarzt aus dem Fahrzeug befreit und die Rettungskräfte übergeben. Diese wurde mit dem Notarzthubschrauber C15 in ein Krankenhaus geflogen, der leicht verletzte Lenker wurde vom Rettungsdienst ebenfalls in ein Spital gebracht.
    Im Anschluss wurde der Unfallwagen von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Pöchlarn geborgen und von der Autobahn verbracht.
    15 Mann standen mit 4 Fahrzeugen knapp 2 Stunden im Einsatz.
    Fotos: FF Pöchlarn

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok