Notruf: 122

Wochenrückblick KW 22 – 2022

    In dieser Woche wurde die FF Pöchlarn zu 2 Einsätzen alarmiert.

    Am Mittwoch, den 01.06.2022, alarmierte die Bereichsalarmzentrale Melk die FF Pöchlarn gemeinsam mit den Feuerwehren Ornding und Matzleinsdorf zu einer Menschenrettung im Einsatzgebiet der FF Ornding. Aus unbekannter Ursache kam ein PKW von der Fahrbahn ab und überschlug sich daraufhin mehrmals. Gemeinsam mit den Rettungskräften des Roten Kreuzes Melk und dem ASB Pöchlarn-Neuda wurden die Insassen aus dem Unfallwagen befreit. Zum Glück waren die Verunfallten im Fahrzeug nicht eingeklemmt, sondern nur eingeschlossen. Mit Verletzungen unbestimmten Grades wurden diese nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallwagen wurde nach polizeilicher Freigabe seitens der FF Pöchlarn geborgen und gesichert abgestellt. Im Einsatz standen 12 Mann mit dem KLF, HLF-3 und WLF-K + 2 Mann Reserve. Nach ca. 1 Stunde stellten wir die Einsatzbereitschaft wieder her.

    Die zweite Alarmierung in dieser Woche erfolgte am Freitag, den 03.06.2022 um 14:51 Uhr zu einer Fahrzeugbergung nach einem Auffahrunfall auf die Westautobahn Richtungsfahrbahn Wien. Beim Eintreffen an der Unfallstelle standen 3 PKW am Pannenstreifen, einer davon in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Eines der beteiligten Fahrzeuge konnte die Fahrt eigenständig fortsetzen, das zweite Fahrzeug wurde vom Pannendienst abgeholt, der dritte Unfallwagen wurde seitens der Einsatzkräfte mittels Kran des Wechselladefahrzeugs geborgen. Zwei Fahrzeuginsassen wurden seitens der Rettungskräfte zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Im Einsatz stand der technische Zug mit KDO, HLF-3, WLF-K und KLF und 14 Mann für etwa 1,5 Stunden.

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok