Notruf: 122

Schwerer Verkehrsunfall am Donaubrückenzubringer

Frontalcrash fordert 3 Verletzte

  • Alarmierungsart: Pager
  • Einsatzort: B209 Donaubrückenzubringer Pöchlarn
  • Datum: 23.09.2022
  • Einsatz Beginn: 20:15
  • Einsatz Ende: 22:15
  • Einsatzleiter: HBI F. Albrecht
  • Mannschaft: 18 Mann/Frau
  • Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, HLFA3, WLF-K, KLF-S, MTF-A
  • Einsatzkraefte: Rettung Samariterbund Pöchlarn-Neuda, Rettung Rotes Kreuz Melk, Rettung Rotes Kreuz Ybbs/Donau, Notarzt Ybbs/Persenbeug, Polizei Pöchlarn, ASFINAG Ybbs/Donau

    Am Freitagabend, den 23.09.2022, kam es am Donaubrückenzubringer B209 zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut Angaben der Polizei wollte eine PKW-Lenkerin links abbiegen, wobei diese mit einem entgegenkommenden PKW frontal zusammenstieß. Durch den enormen Zusammenprall wurde bei einem der beiden Unfallfahrzeugen sogar der Motorblock herausgerissen, sowie die Fahrbahnen mit vielen Fahrzeugteilen übersät. Eingeklemmt wurde zum Glück niemand. Alle 3 Fahrzeuginsassen mussten vom Notarzt und Rettungsdienst versorgt und in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.
    Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden seitens der Feuerwehr mit Ölbindemittel gebunden. Nach polizeilicher Freigabe wurde die Fahrzeugbergung durchgeführt. Weiters wurde die Einsatzstelle von den Einsatzkräften gereinigt.
    Im Einsatz standen KDO, HLF-3, WLF-K, KLF und MTF + Anhänger mit 18 Mann für etwa 2 Stunden. Weiters waren Polizei, Notarzt, Rettung, Straßenverwaltung und der Gemeindeverband für Umweltschutz vor Ort.
    Fotos: DOKU NÖ - Wagner

    • 00
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
     
    facebook

    FF Pöchlarn @ Facebook

    facebook

    FF Pöchlarn Jugend @ Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok